Wertvolle Führung & inspirierte Teams
Stellen Sie sich vor...

Stellen Sie sich vor...

…Sie wachen jeden Morgen auf mit dem sicheren Gefühl genau zu wissen, welchen wertvollen Beitrag Sie heute leisten werden.

Und jeden Abend gehen Sie ins Bett mit der zufriedenen Gewissheit, etwas Wertvolles bewirkt zu haben. Für Sie selbst, für die Menschen in Ihrem Umfeld, für die Welt.

Stattdessen erleben viele von uns, täglich damit beschäftigt zu sein, Erwartungen zu erfüllen. Erwartungen, die von außen an uns herangetragen werden. Vermeintlich oder explizit. Gleichzeitig verändern sich diese Erwartungen immer schneller. Dadurch wird noch unklarer, was nun gerade die richtigen Maßstäbe und Ziele sind.

Oft erleben wir dabei, dass Vorgehensweisen, die bisher immer gute Ergebnisse gebracht haben, nun nicht mehr zum Ziel führen. Die Folge ist, dass der Druck, Ziele zu erreichen, weiter steigt. Und ein Gefühl von “wir müssen da jetzt durch” vorherrscht.

Was bleibt, ist das Gefühl, die meisten Dinge in unserem Leben zu tun, weil wir es müssen. Anstatt uns auf das zu fokussieren, was wir für wesentlich und wirklich nützlich halten.

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Gewinnen Sie Klarheit darüber, welchen Beitrag Sie leisten wollen. Und Sicherheit darüber, welche Wirkung Sie erzielen können und wollen.

Lernen Sie Ihr tägliches Handeln daran auszurichten. Und erleben Sie, wie schon kleine Veränderungen große Wirkung erzielen und mehr Zufriedenheit bringen.

Wie wollen Sie das ändern?

Absatz

Vom Müssen zum Wollen.

Ich begleite Ihren Transformationsprozess!

Führungskraft einen Fehler gemacht. Verliere ich jetzt das Vertrauen?

Was macht das Eingestehen eines Fehlers mit dem Vertrauen in eine Führungskraft? In den vergangen Tagen durften wir auf großer Bühne einem Paradestück zum Thema Fehlerkultur bewohnen. Die Bundeskanzlerin macht es vor: Fehler eingestehen und korrigieren: „Ein Fehler muss als Fehler benannt werden und vor allem muss er korrigiert werden…

Führen mit Emotionen

Führen mit Emotionen – was wir trotz allem von Donald Trump lernen können Sie sehen schon an der Überschrift, ich bin eine unerschütterliche Optimistin. Ich bin überzeugt, ich kann aus jeder Situation etwas lernen. Aus den schmerzhaften immer mehr, als aus den einfachen. Und um es gleich vorweg zu nehmen:…

Was nehmen Sie mit ins neue Jahr? Und was lassen Sie los?

Was nehmen Sie mit ins neue Jahr?Und was lassen Sie los? Diese Tage sind wie gemacht für eine Runde SelbstreflexionHier sind meine Lieblingsfragen für dieses Jahr: 💡 Welche Menschen haben mich im letzten Jahr begleitet und wie haben sie mich beeinflusst?💡 Was kann ich loslassen? Und natürlich die klassischen vier…

Was wir aus 2020 über Führung lernen

Dieses Jahr war ein ganz besonderes, ein unvorhersehbares, keine Frage. Deshalb ist für mich heute besonders spannend die Frage was habe ich gelernt aus diesen Turbulenzen. Vielleicht sogar die Frage zu stellen was wir als Gesellschaft gelernt haben, oder noch lernen könnten. Für mich persönlich fing das Jahr mit einer…

Distanz und Motivation: Arbeit als Fernbeziehung!

Immer wieder werde ich gefragt, wie Führung und Motivation von Mitarbeitern, die im Homeoffice sind gehen kann. Der Zwang zur Distanz, der uns durch diese besondere Zeit aufgebürdete wird, schafft ein neues Level an Unsicherheit für Führungspersönlichkeiten und ihre Mitarbeiter. Wie kann ich wirkungsvoll sein, wenn ich keinen direkten Kontakt…